Diese Arbeit entstand durch meine Beschäftigung mit Kostüm bei Theater-und Filmproduktionen. Ich wollte die beiden Aspekte, meine Performance und Kostüm, zusammenbringen.
Die Figur (ich) trägt immer den gleichen weissen Anzug. Jedes Objekt steht für eine Jahreszeit. Und das Licht (= Farbe) wechselt mit dem Objekt bzw. der Jahreszeit. Der Umzug der Objekte geschieht sichtbar.
Es ist der Versuch von Kostüm / Kleidung zum Objekt zu kommen. Die Jahreszeiten sind von meiner eigenen Stimmung dazu inspiriert.

Anne Jud

Ort: Am Ende der «Graf Spee Strasse», vor dem «Haus für einen Fries» von Werner Sandmann | Toncollagen von Gudrun Gut | Performancedauer: ca 20 Minuten

Objektbeschreibung

«Frühling»Grosse kurze JackeLichtGrün
«Sommer»KlarsichtkleidLichtRot
«Herbst»Sehr grosser HutLichtGelb
«Winter»Mantel, umhüllendLichtBlau
Menü schliessen
Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies).

Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.